10.02.2016 12:19

Vegetarismus und Tierschutz

Zur Fastenzeit bitten wir alle Fleischesser: Probiert doch mal die nächsten Wochen euren Fleischkonsum zu reduzieren. Ganz zu verzichten, wäre natürlich noch besser. Die Fleischproduktion hat in Deutschland leider Rekordwerte erreicht, mit weitreichenden Folgen für die Tiere, unsere Umwelt und unsere Gesundheit.

Aus Gründen des Tier- und Umweltschutzes empfiehlt der Deutsche Tierschutzbund eine vegane oder vegetarische Ernährungsweise. Das „Ersetzen“ tierischer Produkte mit pflanzlichen kann nicht nur einen entscheidenden Beitrag zum Tierschutz, sondern auch eine Bereicherung auf vielen anderen Lebensebenen darstellen. Die Gründe, auf pflanzliche Produkte zurückzugreifen, sind zahlreich und reichen von ethischen bis hin zu politischen und sozialen Gesichtspunkten. Ernährung hat nicht nur direkte sowie indirekte Auswirkungen auf Menschen und Tiere, sondern auch auf die Umwelt und die biologische Vielfalt. Nicht zuletzt gibt es viele wissenschaftliche Studien, die auf den gesundheitsfördernden Charakter einer tierfreien Ernährung hinweisen.

  • Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema vegetarische und vegane Ernährung und entsprechende Rezepte.

www.tierschutzbund.de/vegetarismus

  • Die Website des Vegetarierbundes Deutschland informiert über die vegetarische Lebensweise und erläutert deren Bedeutung.

www.vebu.de

Sorgentiere
Tierheim Wuppertal

Minka

hübsche Fellnase mit charmantem Silberblick

Samira

liebebedürftige Samtpfote

BAX

Fröhliches Powerpaket wünscht sich Menschen mit viel Hundeerfahrung

Mohrli und Lustig

Ältere Herren suchen eine neue Heimat

FINE

Sensible Schäferhund-Mix-Hündin sucht Ruhe und Sicherheit